Wartberg/A- : UKW 2:3 (1:2)

Eine spannende und temporeiche Flutlichtpartie sahen die vielen mitgereisten UKW Fans diesmal in Wartberg mit einem verdienten Auswärtssieg. Aber der Reihe nach: Das Spiel beginnt eigentlich mit 1:0, denn Wartberg erzielt in Minute 4 bereits den ersten Treffer nach einem Stellungsfehler unserer Abwehr. Und wir tun uns anfangs hart, um uns auf die Gastgeber einzustellen. Aber mit Fortdauer der Partie beginnt es zu laufen. Und wie bestellt, drehen wir kurz vor der Pause das Match um: ein Freistoß aus sicher 25 Metern von Fasching geht an die Stange und Jan Stoszek setzt den abspringenden Ball in die gegnerischen Maschen. Und nur 3 Minuten später verlängert Fasching selbst einen Korner per Kopf ins gegnerische Tor. Halbzeit 2:1 für die UKW. Die Hälfte zwei bringt uns wesentlich besser ins Spiel, wir unterbinden gegnerische Angriffe oft schon deutlich früher. Aber trotzdem gelingt Wartberg der Ausgleich in Minute 55. Nach einem Einwurf passt ein Fallrückzieher ziemlich gut ins lange Eck und unser Goalie bringt den Ball nur mehr an die Latte, von wo er ins UKW Tor springt. 2:2. Ein schneller Angriff nur 10 Minuten später bringt die Entscheidung: Markus Sigmund bricht links außen nach gutem Doppelpassspiel durch und seinen Stangler fälscht ein Wartberger Verteidiger unhaltbar ins eigene Tor ab. 3:2 und ein verdienter Sieg, denn wir nun sicher nach Hause spielen. Gratulation Burschen! Es war ein sehenswertes Match mit viel Laufarbeit für die UKW Fans! Dementsprechend erklangen auch zum Schlußpfiff die bekannten UKW Lieder auf den Tribünen!

Die Reserve verliert   2:1

Bookmark the permalink.

Comments are closed.