Spiele

Eine schwierige Aufgabe diese Woche für unsere UKW Kicker, zumal Wartberg noch keinen einzigen Punkt in der laufenden Meisterschaft verbuchen konnte. Dies wollten die Gastgeber auf jeden Fall ausbessern. Es entwickelt sich gleich von Beginn an eine rassige Flutlichtpartie. Unsere ersten Angriffe sehen vielversprechend aus. Aber in der 19. Minute gleich beim ersten richtigen Angriff von Wartberg erzielt Frauenhuber nach einem Stangelpass das 1:0. Unsere Kicker zeigten sich aber davon nicht wirklich erschüttert und kämpften energisch weiter. 43. Minute: Steiler Pass von Sigmund Markus in der Mitte durch die Abwehr von Wartberg, ideal für Karlinger Mike. 1:1 Gerade richtig vor der Pause. Nur eine Minute drauf steht Wartbergs Hametner alleine vor Goalie Aigner, aber dieser wirft sich in seinen Schuss. Seitenwechsel. Das Spiel ist nach wie vor temporeich, Wartberg wirkt jetzt aktiver, aber es reicht auch nicht wirklich für eine echte Torchance. In der 65. Minute erhält Philip Wögerer nach einem frühzeitig abgespielten gesperrtem Freistoss seine zweite gelbe Karte, Wartberg ab nun zu Zehnt. Im Spiel merkt man die numerische Unterlegenheit aber kaum. Die nächste Chance hat Wartberg nach einem Korner mit einem wuchtigen Kopfball knapp über unser Gehäuse. In der 76. Minute aber eine Vorentscheidung: Karlinger dribbelt sich durch, legt vor dem Tor nochmal ab auf Pilz: 1:2 für uns. Jetzt folgen stressige Minuten, da Wartberg nie aufgibt. Die Entscheidung fällt dann in der Nachspielzeit mit dem 1:3 durch Kovacicin, der die herausgespielte Chance von Karlinger u. Pilz nur noch abschließen muss. Alles in allem ein verdienter Sieg, aber Wartberg ist wirklich ein Gegner, der nicht dorthin gehört, wo er nach drei Runden jetzt in der Tabelle liegt.

Share

Leave a Reply