Der Nikolaus war da!

Pünktlich am 6. Dezember war in Königswiesen der Nikolaus mit dem Krampus am Marktplatz. Und er hat heuer nicht nur die braven Kinder beschenkt, sondern auch die Union. Am 6. 12.2019 gab es für die UKW nämlich einen neuen Vereinsbus. Und mit diesem fuhr Hauptverein Obmann Obereder mit dem Nikolaus zum Krampuslauf .  Ansonsten war wieder viel los und die Besucher unterhielten sich prächtig bei Glühwein, Punsch, Raclettebrot, Oldiesmusik und offenem Feuer. Und den jungen Besuchern heizten ein Dutzend Krampusse ordentlich ein.  .... -> hier weiterlesen

Hellmonsödt : UKW 3:4 (0:2)

Das Nachtragsspiel gegen Hellonsödt auf tiefen Boden hatte alle Höhen und Tiefen des Fußballs in sich. Aber der Reihe nach: Unsere Burschen beginnen druckvoll und engagiert. Bereits in der 13. Min erkämpft sich Tschipo Pilz im Mittelfeld den Ball, läßt zwei Gegner stehen und stangelt zur Mitte , wo Jan Stoszek den Ball im Gehäuse unterbringt. 1:0. Wenige Minuten drauf haben wir etwas Glück, da ein Angreifer der Gastgeber direkt vor Goalie Pilgerstorfer ausrutscht. Nächste Chance auf unserer Seite. Lukas Kastenhofer stangelt zur Mitte, Jan Stoszek verfehlt nur knapp. Jetzt rollen die Angriffe auf das Hellmonsödter Tor. 35. Min.: Wieder bricht Pilz links durch und bringt den Ball ins Zentrum und wieder verwandelt Stoszek! 2:0 für die UKW. 39. Minute: Ein Hellmonsödter alleine vor unserem Goalie, aber nix wird draus. 40. Min: Pilz Martin bricht wieder außen durch, findet jetzt aber keinen Abnehmer. 46. Spielminute: Unser Goalie dreht einen Kopfball spektakulär um die Stange. Szenen also im Minutentakt. Als in der 48. Minute kurz nach dem Wechsel das 3:0 ( wieder Pilz zu Stoszek, wie bereits mehrere Male) fällt, glaubt keiner mehr daran, daß dieses Match noch hektisch werden könnte.
Wurde es aber: Hellmonsödt erzielt das 1:3 und das 2:3. Eine Flutlichtshow wurde am Platz gefeiert, die Fans der Gastgeber fordern den Ausgleich. Und sie erhalten die LED Stroboskop Szenerie ein drittes Mal: Die Nr. 10 (Oyrer) köpfelt wuchtig das 3:3!
Die Ukw geknackt ?
Keineswegs. Unsere Burschen beweisen Moral: Wieder ist der Mann der Stunde Pilz Martin. Er bringt einen Angriffsball auf Sigmund Markus und dieser verwandelt bombig zum 4:3 für uns. Jetzt sind die UKW Fans trotz der eisigen Temperaturen hochgradig begeistert, das 5:3 lag sogar gleich darauf in der Luft, als Jan Stoszek alleine auf den Hellmonsödter Goalie zuläuft, aber scheitert. Die Nachspielzeit bringt keine Treffer mehr..... -> hier weiterlesen

UKW : Altenberg 2:2 (0:2)

Zuhause will es derzeit einfach nicht gelingen. So sahen die Zuschauer diesmal zwei völlig verschiedene Halbzeiten unserer UKW. Obwohl unsere Burschen in der 12. Minute die erste Großchance zum Führungstor hatten. kassieren wir durch schlechtes Stellungsspiel in der 32.Minute das 0:1 und nur 5 Minuten darauf aus einem Eckball das 0:2. Die Kabinenpredigt des Trainers und der Doppeltausch in der Halbzeit dürften gewirkt haben. Die UKW kommt wie aus der Pistole geschossen aus den Kabinen und nach 47 Minuten steht es 1:2. Kopftor durch Jan Chotovinsky nach Flanke von Fasching. Und keine 10 Minuten später ist es wieder Patrick Fasching: diesmal verwandelt er einen Freistoß selber zum 2:2. Jetzt folgen noch einige gute Chancen zum 3:2, aber es will kein Tor mehr fallen und insgesamt muss man nach dem Pausenrückstand mit dem einen Punkt zufrieden sein. Verdient hätte sich die Ukw den Sieg allemal, half ja schließlich insgesamt 4 mal das Aluminium den Altenberger vor einem weiteren Verlusttreffer. Die Reserve verliert 1:2.... -> hier weiterlesen

Hofkirchen:UKW 0:1 (0:1)

Ein außerst verdienter Sieg diesmal auswärts in Hofkirchen. Bereits in der 3. Minute das 0:1 für unsere UKW durch Fasching Patrick. Und wir kommen in diesem Match zu vielen Chancen. Hofkirchen wird nie richtig ins Match gelassen . Selbst ein vergebener Elfmeter bringt uns nicht aus der Fassung. Bis zum Schluß agieren unsere Burschen äußerst aktiv. Hofkirchen muß zufrieden sein, ncht mehrere Verlusttreffer erhalten zu haben. Gratulation der gesamten Mannschaft!.... -> hier weiterlesen

Ottensheim : UKW 1:3 (1:1)

Eine Flutlichtpartie auswärts am Freitag abend: keine leichte Aufgabe. Wir taten uns zu Beginn auch schwer, um in die Gänge zu kommen und die Gastgeber erzielen ein schnelles Führungstor. Unser Jan Stoszek kann allerdings noch vor der Pause ausgleichen. Die zweite Hälfte gehört eindeutig der UKW: je länger das Spiel dauert, des mehr häufen sich unsere Chancen und Patrick Fasching erzielt nach dem schnellen Führungstor in Minute 48 auch das 3:1 in der 81. Minute. Ein klarer Sieg auswärts, der schließlich auch durchaus höher ausfallen hätte können..... -> hier weiterlesen

UKW : Freistadt 0:1 (0:0)

Nach den schwachen Auswärtsspiel in der Vorwoche präsentierte sich unsere Truppe diesmal besonders motiviert und kampfstark. So sah man die bessere Mannschaft diesmal eindeutig auf Seiten der Gastgeber. Und man brachte den Tabellenführer an seine Grenzen. Unsere Burschen erkämpften sich bereits im Mittelfeld die Bälle und Freistadt mußte einige Male zu harten Bandagen greifen, um uns zu stoppen. Nach dem Seitenwechsel dominierten wirklich unsere UKW Jungs und nach 60 Minuten kämpften beide Mannschaft sozusagen mit offenem Visier. Durch ein unglückliches Missverständnis in unserer Abwehr erzielten die Gäste in Minute 80 das entscheidende Tor. Die Nummer 9 (Dranga) absolvierte innerhalb 5 Minuten das volle Programm: Gelb, Tor und Gelb Rot. Es half dann auch nichts mehr , daß wir zum Schluß nochmals alles nach vorne geworfen haben, Freistadt war diesmal der glücklichere Sieger. Die Tabelle in der Bezirksliga Nord rückt wieder zusammen. Von unserem derzeitigem Platz 6 bis zum drittletzten ist 1 Punkt Unterschied..... -> hier weiterlesen

Gallneukirchen : UKW 1:1 (0:1)

Mit Müh und Not einen Punkt mitgenommen. So könnte man dieses Auswärtsspiel beschreiben. Obwohl der Beginn mit schneller Führung durch Stoszek verheißungsvoll war, wurde es das wahrscheinlich schwächste Spiel unserer UKW Kicker seit langem. So machte man speziell in Hälfte zwei die Gastgeber stark und musste am Ende mit dem Unentschieden durchaus zufrieden sein. .... -> hier weiterlesen

UKW : Haibach 3:3 (0:2)

Ein turbulentes Heimspiel sahen diesmal die 200 Zuseher beim Heimspiel gegen Haibach. Es begann mit einem klaren Handspiel in der 9. Minute, das der Schieri zwar ahndet, aber aus dem Strafraum hinauslegt. 10 Minuten später kassieren wir nach schlechtem Abwehrverhalten das 0:1. Und wenig später das 0:2. Schon die Partie verloren? Nicht zu diesem Zeitpunkt. Die zweite Hälfte bringt schließlich 4 Treffer. Den Anschlusstreffer erzielt Jan Stoszek und jetzt ist echt Feuer in der Partie. Erst in Minute 90 gelingt uns allerdings  der Ausgleich. Und alle Zuschauer sind vom Torjubel noch nicht gesessen, als Haibach erneut die 3:2 Führung schießt. Wir haben nach dem Anstoß nicht aufgepasst und sofort den Verlusttreffer erhalten. Es sind bereits 5 Minuten Nachspielzeit durch viele Verletzungspausen und Zeitschinden der Gäste gelaufen, als Jan Chotovinsky per Kopf erneut den Ausgleich erzielt. Da der Ball allerdings schnell wieder aus dem Tor der Gäste befördert wird, scheint der Treffer nicht so klar zu sein. Der Schieri ist mit seiner Gestikulierung etwas undeutlich und unser Häusler Flo bei der Torreklamierung zu energisch, wodurch er noch die rote Karte sieht. Viel Stress zum Abschluss und ein Unentschieden in letzter Minute. Die Diskussionen nach dem Schlußpfiff sind wie üblich energisch, aber im Endeffekt bedeutungslos. Die Reserve gewinnt 3:1 und liegt derzeit auf Tabellenplatz 2 (!).... -> hier weiterlesen

Wartberg/A- : UKW 2:3 (1:2)

Eine spannende und temporeiche Flutlichtpartie sahen die vielen mitgereisten UKW Fans diesmal in Wartberg mit einem verdienten Auswärtssieg. Aber der Reihe nach: Das Spiel beginnt eigentlich mit 1:0, denn Wartberg erzielt in Minute 4 bereits den ersten Treffer nach einem Stellungsfehler unserer Abwehr. Und wir tun uns anfangs hart, um uns auf die Gastgeber einzustellen. Aber mit Fortdauer der Partie beginnt es zu laufen. Und wie bestellt, drehen wir kurz vor der Pause das Match um: ein Freistoß aus sicher 25 Metern von Fasching geht an die Stange und Jan Stoszek setzt den abspringenden Ball in die gegnerischen Maschen. Und nur 3 Minuten später verlängert Fasching selbst einen Korner per Kopf ins gegnerische Tor. Halbzeit 2:1 für die UKW. Die Hälfte zwei bringt uns wesentlich besser ins Spiel, wir unterbinden gegnerische Angriffe oft schon deutlich früher. Aber trotzdem gelingt Wartberg der Ausgleich in Minute 55. Nach einem Einwurf passt ein Fallrückzieher ziemlich gut ins lange Eck und unser Goalie bringt den Ball nur mehr an die Latte, von wo er ins UKW Tor springt. 2:2. Ein schneller Angriff nur 10 Minuten später bringt die Entscheidung: Markus Sigmund bricht links außen nach gutem Doppelpassspiel durch und seinen Stangler fälscht ein Wartberger Verteidiger unhaltbar ins eigene Tor ab. 3:2 und ein verdienter Sieg, denn wir nun sicher nach Hause spielen. Gratulation Burschen! Es war ein sehenswertes Match mit viel Laufarbeit für die UKW Fans! Dementsprechend erklangen auch zum Schlußpfiff die bekannten UKW Lieder auf den Tribünen!.... -> hier weiterlesen